Fünfhundert Euro für eine Weiterbildung: Allein der Preis schreckt viele Berufstätige ab. Dabei gibt es Wege, die Kurse nicht selbst zahlen zu müssen.

Mit der richtigen Förderung zahlt es sich für Berufstätige doppelt aus, parallel zum Job Schulungen zu belegen.

Die Rechnung ist einfach: je besser ausgebildet, desto höher ist meist der Verdienst.

Möglichkeit 1 - Der Bayerische Bildungsscheck

Hierbei handelt es sich um einen Pauschalzuschuss von 500 Euro.
Er dient der beruflichen Weiterbildung im Bereich Digitalisierung. Im Idealfall kostet Sie Ihre Weiterbildung keinen Cent.

  • Sie sind eine Arbeitnehmerin oder ein Arbeitnehmer mit Wohnsitz und/oder Arbeitsort in Bayern.
  • Ihr Brutto-Jahreseinkommen liegt über 20.000 Euro.
  • Die gewünschte Weiterbildung befasst sich mit Themen der Digitalisierung.
  • Die Weiterbildung kostet mehr als 500 Euro und dauert mindestens acht Stunden.

Informieren sich bei einer unserer Beraterinnen für digitale Bildung.
Sie schlagen Ihnen geeignete Angebote vor und stellen Ihren Bildungsscheck aus.

Fragen Sie am Besten noch heute nach!

  • Susanne Kriesche
    Pädagogische Leiterin und Weiterbildunginitiatorin der nördlichen Oberpfalz
    Volkshochschule Weiden-Neustadt gGmbH

    Telefon 0961 48178-77
    Fax 0961 48178-55
    E-Mail schreiben

  • Dagmar Bock
    Weiterbildungsinitiatorin der nördlichen Oberpfalz; Fachbereichsleitung Beruf, Firmenkundenbetreuung
    Volkshochschule Weiden-Neustadt gGmbH

    Telefon 0961 48178-78
    Mobil 0157 30321313
    E-Mail schreiben

Möglichkeit 2 - Die Bildungsprämie

Mit der Bildungsprämie werden 50 % der Weiterbildungskosten übernommen. Der Prämiengutschein ist auf  eine Fördersumme von maximal 500 € begrenzt.

  • Sie arbeiten mindestens 15 h/Woche oder befinden sich in Eltern- oder Pflegezeit.
  • Ihr zu versteuerndes Einkommen beträgt maximal 20.000 €/Jahr (bei Ehepaaren 40.000 €/Jahr).
  • Sie haben in diesem Jahr noch keine Bildungsprämie bekommen.

Treffen diese Voraussetzungen auf Sie zu, können Sie die Bildungsprämie beantragen. Vereinbaren Sie einen Termin mit  einer unserer Beraterinnen. Die Förderung kann dann direkt im Gespräch bewilligt werden.

Fragen Sie am Besten noch heute nach!

  • Christine Mandry
    Projektassistenz Programmbereich Beruf und Projekte; Beratung Bildungsprämie und WBS
    Zentrum für regionale Bildung gGmbH

    Telefon 0961 48178-60
    Fax 0961 48178-55
    E-Mail schreiben

  • Sandy Hirschel
    Projektassistenz Jobstarter, Beratung Bildungsprämie
    Zentrum für regionale Bildung gGmbH

    Telefon 0961 48178-62
    Fax 0961 48178-55
    E-Mail schreiben


nach oben
© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG

Volkshochschule Weiden-Neustadt gGmbH

Luitpoldstraße 24 | 92637 Weiden i.d.OPf.

Tel. 0961 48178-0 | Fax 0961 48178-55

info@vhs-weiden-neustadt.de