PresseberichteFreuen sich auf das neue „Schuljahr“( v.li.): Kurt Seggewiß, Stefanie Freitag, Stefan Frischholz, Angelika Meindl, Leonhard Dietrich, Harald Krämer und Andreas Meier.

Übungsleiterin Marion Ayaz, vhs-Geschäftsführer Stefan Frischholz, Herzgruppenarzt Dr. Karl Schmid, Stadtwerke-Vorstand Johann Riedl

Ambulante Herzgruppe Neustadt besteht nun fast 30 Jahre und erhält einen neuen Defibrillator!

as 11. Mai 2018

zurück



Nach der erfolgreichen Initiierung der 1. Ambulanten Herzgruppe der vhs im Jahre 1987 unter Federführung des damaligen Kardiologischen Chefarztes Prof. Dr. Hans-Ulrich Lehmann vom Klinikum Weiden, konnte bereits im Herbst 1989 in Neustadt/WN eine zweite Ambulante Herzgruppe der vhs gegründet werden.

Der Kursbetrieb lief ab Frühjahr 1990 an, als ausgebildete Herzgruppen-Übungsleiter konnten damals Krankengymnastin Evelin Jaschke und Pädagoge Manfred Chwalinski gewonnen werden.

Von ärztlicher Seite waren federführend Chefarzt Dr. med. Karl Winkler und später die Oberärzte Dr. Robl und Dr. Stoll vom damaligen Kreiskrankenhaus Neustadt/WN beteiligt, die auch die Dienste in den Gruppenstunden mit übernahmen.

Die Turnhalle der Realschule Neustadt/WN war seither der Austragungsort der Übungsstunden und im Laufe der Jahre und aufgrund der großen Teilnehmer-Resonanz konnte nach ca. einem Jahr eine zweite Neustädter Gruppe eröffnet werden.

Der Geschäftsführer der vhs Weiden-Neustadt, Herr Frischholz erläuterte, dass die ambulante Herzgruppe in Neustadt nun schon seit fast 30 Jahren besteht. In dieser sehr langen Zeit haben ca. 250 Patienten nach Herzinfarkt oder anderen Herzerkrankungen die Gruppenstunden durchlaufen und konnten durch die beteiligten Übungsleiter und Ärzte wieder Zutrauen zur Bewegung finden.

Da auch bei den Herzgruppen die technische Ausstattung sehr wichtig ist freut sich die vhs, dass der Übungsbetrieb mit einem neuen Defibrillator ausgestattet werden kann. Hierfür spricht er den Stadtwerken Weiden, allen voran Vorstand Johann Riedl, großen Dank für dieses außergewöhnliche Engagement aus. Herr Riedl nahm die Spendenanfrage der vhs mit Begeisterung auf, „da es sich hierbei um eine lohnende und wichtige Investition handelt“. Er merkte jedoch auch an, dass er hoffe, dass der Defi niemals in Einsatz kommt.

In der ambulanten Herzgruppe treffen sich Patienten nach stationären Reha-Maßnahmen oder mit koronarer Herzkrankheit regelmäßig unter ärztlicher Aufsicht, um - angeleitet durch speziell ausgebildete Reha-Trainer - mit Bewegungstherapie, Entspannungsübungen und Gruppengespräche, die Folgen eines koronaren Ereignisses zu kompensieren. Die koronare Übungsgruppe nimmt durch ein spezielles Programm auch auf die Gesundheitsrisiken von weniger belastbaren Patienten Rücksicht. Die Teilnahme an diesem Kurs ist nur mit einer ärztlichen Verordnung möglich, die von der zuständigen Krankenkasse genehmigt sein muss, wobei ein Quereinstieg jederzeit möglich ist.

Der Übungsbetrieb der Neustädter Ambulanten Herzgruppen war während der Umbau- und Sanierungsphase der Realschul-Turnhalle stark eingeschränkt. Über ein Jahr lang konnte nur eine Gruppe mit reduziertem Übungsbetrieb in der Gymnasiums-Turnhalle abgehalten werden!

Seit September 2017 ist die Realschul-Turnhalle wieder nutzbar und die beiden Herzgruppen konnten den Übungsbetrieb in gewohnter Weise wiederaufnehmen. Herzgruppen-Übungsleiterin ist aktuell Marion Ayaz, ersatzweise auch der langjährige Gruppenleiter Rüdiger Beck und Kerstin Heindl. Als Herzgruppen-Arzt fungiert momentan Dr. med. Karl Schmid und vertretungsweise auch Dr. med. Thomas Stoll.




Vorne von rechts: Johann Riedl, Dr. med. Karl Schmid, Stefan Frischholz und Kursleiterin Marion Ayaz, nebst den Gruppenteilnehmern.

nach oben
© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG

Volkshochschule Weiden-Neustadt gGmbH

Luitpoldstraße 24 | 92637 Weiden i.d.OPf.

Tel. 0961 48178-0 | Fax 0961 48178-55

info@vhs-weiden-neustadt.de