Skip to main content

zrb

Loading...
Fachsprache zur Anerkennung von Berufsabschlüssen von Ärzten - Berufsbezogene Deutschsprachförderung für akademische Heilberufe (Arzt/Ärztin) - C1 Niveau
Mo. 12.02.2024 13:00
Weiden i.d.OPf.

Im Rahmen des Kurses erwerben Sie sowohl allgemeine als auch fachsprachliche Kompetenzen auf dem Niveau C1 im medizinischen Kontext, um mit den komplexen kommunikativen Anforderungen in Klinik oder Praxis umzugehen. Sie werden zu einer flexiblen und eigenständigen Verwendung der Sprache in unterschiedlichen beruflichen Handlungssituationen befähigt und gezielt auf die bevorstehende Fachsprachprüfung bei der bayrischen Landesärztekammer, als Voraussetzung für das Erlangen der Approbation, vorbereitet. Die Lerninhalte und Trainingsszenarien orientieren sich dabei eng an einer authentischen Sprachverwendung in dem zukünftigen Arbeitsalltag und werden entsprechend den fachspezifischen Anforderungen erweitert und differenziert. Die Maßnahme wird zusammen mit den Kliniken Nordoberpfalz AG in Weiden durchgeführt. Zielgruppe Teilnehmen können Personen, die • über ein im Heimatland abgeschlossenes Studium der Humanmedizin • ein Zeugnis (keine Teilnahmebescheinigung) über allgemeinsprachliche oder fachspezifische Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau B2 (idealerweise B2+) nach dem GER vorweisen können • die Aufnahme einer Tätigkeit als Ärztin/Arzt anstreben • im Rahmen der Anerkennung ihres Berufes beabsichtigen, bei der zuständigen Landesbehörde einen Antrag auf Approbationserteilung zu stellen Einen Berechtigungsschein für den Kurs erhalten Sie über das zuständige Jobcenter, durch die Agentur für Arbeit oder auf Antrag beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Überblick der Lerninhalte • Arbeitsplatzbezogener und handlungsorientierter Sprachkurs mit Fokus auf die Kompetenzen: Sprechen, Hören, Lesen, Schreiben • Fachwortschatz und Aussprachetraining • Anamneseerstellung • Patientenaufklärung, -vorstellung und -beratung • Dokumentationswissen (z. B. Arztbriefe) • Entwickeln situationsabhängiger Sprachbausteine • Interkulturelle Kompetenzen • Fachtexte und Fachvorträge verstehen und wiedergeben • Deutsches Gesundheitssystem

Kursnummer PZ404550
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Die Teilnahme an den berufsbezogenen Deutschsprachmodulen ist grundsätzlich kostenlos. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte zahlen einen Eigenanteil in Höhe von 2,07 Euro pro Unterrichtsstunde.
Dozent:in: Sofia Sidiropoulou
Anmeldung muss persönlich erfolgen.
Berufsbezogene Deutschförderung § 45a AufenthG - Niveau B2
Do. 07.03.2024 08:30
Weiden

Am 01. Juli 2016 erweiterte der Bund das Angebot an berufsbezogener Sprachförderung für Menschen mit Migrationshintergrund: die berufsbezogene Deutschsprachförderung wurde zu einem Regelinstrument der Sprachförderung des Bundes. Sie wird vom BAMF umgesetzt und baut unmittelbar auf den Integrationskursen auf: In den Integrationskursen lernen Zugewanderte die deutsche Alltagssprache. In daran anschließenden berufsbezogenen Sprach- und Weiterqualifizierungsmodulen werden arbeitssuchende Migrant:innen und Geflüchtete kontinuierlich auf den Arbeitsmarkt vorbereitet. Die nationale berufsbezogene Deutschsprachförderung setzt sich aus verschiedenen Modulen zusammen, die sich baukastenähnlich individuell kombinieren lassen und den Deutschunterricht mit Maßnahmen der Bundesagentur für Arbeit verbinden.

Kursnummer PZ404551
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent:in: Christoph Baierl
Anmeldung muss persönlich erfolgen.
Berufsbezogene Deutschförderung UB1 - Gebäudereinigung
Mi. 24.04.2024 08:30
Weiden

Der Kurs umfasst in der Regel 300 Unterrichtseinheiten und hat zum Ziel eine Vorbereitung auf eine Helfertätigkeit im Bereich Reinigung. Der Sprachanteil des Kurses umfasst 240 UE. 60 UE werden von der Lehrkraft zusammen mit einem/r Anleitenden (m/w/d) durchgeführt. Bei diesem Kurs wird viel Wert auf das Sprechen und Erarbeiten von Wortschatz gelegt, nicht so sehr auf Sprachbausteine oder Schreiben. Es sollen einfache Arbeitsanweisungen verstanden werden und der Grundwortschatz für Reinigung und alltägliche Gegenstände im Bereich Raumpflege, aber auch branchenübergreifend erarbeitet werden. Viele Inhalte des Kurses sind ebenfalls für andere Gewerke und Arbeitsfelder sprachlich und inhaltlich übertragbar und somit relevant. Es werden außerdem Rollenspiele und Szenarios geübt, um die Teilnehmenden (m/w/d) auf dem Arbeitsalltag als Hilfskraft im Bereich Raumpflege vorzubereiten. Die Kursart endet ohne explizite Sprachprüfung. 4 einfache Lernstandserhebungen werden jedoch während des Kurses durchgeführt, die aber nicht in die Bewertung einfließen. Sie dienen lediglich der eigenen Selbstüberprüfung und einer Information für die Lehrkräfte, wo noch individueller Förderbedarf angebracht ist.

Kursnummer PZ404553
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Die Teilnahme an den berufsbezogenen Deutschsprachmodulen ist grundsätzlich kostenlos. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte zahlen einen Eigenanteil in Höhe von 50 % pro Unterrichtsstunde.
Dozent:in: Anna Krutowski
Anmeldung muss persönlich erfolgen.
KESS - Grundkurs Qualifizierung für Betreuungskräfte an Schulen
Fr. 05.07.2024 09:00
Weiden i.d.OPf.
Qualifizierung für Betreuungskräfte an Schulen

Der KESS-Grundkurs bietet eine Grundqualifizierung für Betreuungspersonal. Er ist speziell zugeschnitten auf Eltern und schulexterne Kräfte ohne pädagogische Ausbildung, die in der Mittags- und Nachmittagsbetreuung oder der offenen bzw. gebundenen Ganztagsschule eingesetzt sind oder dies vorhaben. Modul 1: Pädagogisches Grundwissen Definition und Geschichte der Pädagogik, Entwicklungspsychologie, Sozialisation, Lernen Modul 2: Definition Didaktik „Guter Unterricht“ Modul 3: Arbeitsort Schule Organistationsüberblick, Schulleitung, Eigen-/Rollenverständnis - Tätigkeitsbild von Betreuungskräften, Rechtliche Grundlagen, Zusammenarbeit mit Eltern Modul 4: Betreuungsarbeit konkret „Neue Autorität“ Modul 5: Rhetorik Wirksame Rede, Faktoren, Kompetenz, Sympathie und Glaubwürdigkeit, Sinnesorgane als Eingangskräfte, Stichwortzettel Modul 6: Interkulturelle Kompetenz Interkulturelles Leben und Kommunikation, Akkulturation - Entwicklung in kultureller Gesellschaft, Lernen in sozialen Zonen Modul 7: Kommunikation Alternative Kommunikationsstrukturen, Bedürfnistheorie, Kommunikationspsychologie, Fragearten und -techniken, Motivation, Konflikt, gewaltfreie Kommunikation Modul 8: Die Gruppe Zusammenstellung, Individualität, Leitung, Kohäsion

Kursnummer PV105002
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Dozent:in: Vhs Mainburg
Berufsbezogene Deutschförderung § 45a AufenthG - Niveau C1
Mo. 09.09.2024 08:30
Weiden i.d.OPf.

Am 01. Juli 2016 erweiterte der Bund das Angebot an berufsbezogener Sprachförderung für Menschen mit Migrationshintergrund: die berufsbezogene Deutschsprachförderung wurde zu einem Regelinstrument der Sprachförderung des Bundes. Sie wird vom BAMF umgesetzt und baut unmittelbar auf den Integrationskursen auf: In den Integrationskursen lernen Zugewanderte die deutsche Alltagssprache. In daran anschließenden berufsbezogenen Sprach- und Weiterqualifizierungsmodulen werden arbeitssuchende Migrant:innen und Geflüchtete kontinuierlich auf den Arbeitsmarkt vorbereitet. Die nationale berufsbezogene Deutschsprachförderung setzt sich aus verschiedenen Modulen zusammen, die sich baukastenähnlich individuell kombinieren lassen und den Deutschunterricht mit Maßnahmen der Bundesagentur für Arbeit verbinden. Das Sprachniveau C1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) bildet die erste Stufe der kompetenten Sprachverwendung. Es ist in verschiedenen Berufs¬feldern faktische oder gar gesetzliche Voraussetzung, um eine entsprechende Tätigkeit aufnehmen zu können. Auch die Fachwelt ist sich darüber einig, dass angesichts des technologischen Wandels und der immer weiter steigenden fachlichen und kommunikati¬ven Anforderungen im Arbeitsleben das Vorliegen von Deutschkenntnissen auf dem Niveau C1 in immer mehr Berufsfeldern unabdingbar ist, um im Berufsle¬ben zu bestehen, und sich auch auf den Verlauf einer Berufsaus- und Weiterbil¬dung sehr positiv auswirkt. Unser C1-Kurs unterstützt Sie bei der schnellen und nachhaltigen Integration in den Arbeitsmarkt oder in weiterführende Bildungs- und Ausbildungsinstitutionen. Im Kurs lernen Sie unter anderem • verstehen anspruchsvoller längerer Texte • sich spontan und fließend ausdrücken • sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern • Ihre Motivation und die Fähigkeit zum selbstständigen Ausbau der eigenen berufsbezogenen Deutschkenntnisse am Arbeitsplatz zu befördern • aktiv einen breiten allgemeinsprachlichen sowie fachsprachlichen Wortschatz anzuwenden oder • aktiv an Besprechungen teilzunehmen sowie Beratungsgespräche, Verhandlungsgespräche und Diskussionen zu komplexen Themen zu führen Am Kurs teilnehmen dürfen Interessierte im arbeitsfähigen Alter und mit Deutsch als Zweitsprache, die… • Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau B2 entsprechend dem GER aufweisen • die Aufnahme einer ihrer Qualifikation und/oder ihren beruflichen Neigungen entsprechenden Tätigkeit anstreben • sich beruflich neu orientieren wollen • ein angemessenes Sprachniveau für die Ausübung von hochqualifizierten, nicht reglementierten Berufen anstreben

Kursnummer RZ404556
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Die Kurse werden aus Mitteln des Bundeshaushalts finanziert. Eine Teilnahme ist in der Regel kostenfrei. Ausnahme sind lediglich Beschäftigte. Diese müssen einen Kostenbeitrag i. H. v. 50 % des Kostenerstattungssatzes leisten.
Dozent:in: Susanne Weimann
Anmeldung muss persönlich erfolgen.
Berufsbezogene Deutschförderung § 45a AufenthG - Niveau B2
Di. 10.09.2024 08:30
Weiden

Am 01. Juli 2016 erweiterte der Bund das Angebot an berufsbezogener Sprachförderung für Menschen mit Migrationshintergrund: die berufsbezogene Deutschsprachförderung wurde zu einem Regelinstrument der Sprachförderung des Bundes. Sie wird vom BAMF umgesetzt und baut unmittelbar auf den Integrationskursen auf: In den Integrationskursen lernen Zugewanderte die deutsche Alltagssprache. In daran anschließenden berufsbezogenen Sprach- und Weiterqualifizierungsmodulen werden arbeitssuchende Migrant:innen und Geflüchtete kontinuierlich auf den Arbeitsmarkt vorbereitet. Die nationale berufsbezogene Deutschsprachförderung setzt sich aus verschiedenen Modulen zusammen, die sich baukastenähnlich individuell kombinieren lassen und den Deutschunterricht mit Maßnahmen der Bundesagentur für Arbeit verbinden.

Kursnummer RZ404552
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent:in: Anna Krutowski
Anmeldung muss persönlich erfolgen.
Fachsprache zur Anerkennung von Berufsabschlüssen von Ärzten - Berufsbezogene Deutschsprachförderung für akademische Heilberufe (Arzt/Ärztin) - C1 Niveau
Do. 12.09.2024 13:00
Weiden i.d.OPf.

Im Rahmen des Kurses erwerben Sie sowohl allgemeine als auch fachsprachliche Kompetenzen auf dem Niveau C1 im medizinischen Kontext, um mit den komplexen kommunikativen Anforderungen in Klinik oder Praxis umzugehen. Sie werden zu einer flexiblen und eigenständigen Verwendung der Sprache in unterschiedlichen beruflichen Handlungssituationen befähigt und gezielt auf die bevorstehende Fachsprachprüfung bei der bayrischen Landesärztekammer, als Voraussetzung für das Erlangen der Approbation, vorbereitet. Die Lerninhalte und Trainingsszenarien orientieren sich dabei eng an einer authentischen Sprachverwendung in dem zukünftigen Arbeitsalltag und werden entsprechend den fachspezifischen Anforderungen erweitert und differenziert. Die Maßnahme wird zusammen mit den Kliniken Nordoberpfalz AG in Weiden durchgeführt. Zielgruppe Teilnehmen können Personen, die • über ein im Heimatland abgeschlossenes Studium der Humanmedizin • ein Zeugnis (keine Teilnahmebescheinigung) über allgemeinsprachliche oder fachspezifische Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau B2 (idealerweise B2+) nach dem GER vorweisen können • die Aufnahme einer Tätigkeit als Ärztin/Arzt anstreben • im Rahmen der Anerkennung ihres Berufes beabsichtigen, bei der zuständigen Landesbehörde einen Antrag auf Approbationserteilung zu stellen Einen Berechtigungsschein für den Kurs erhalten Sie über das zuständige Jobcenter, durch die Agentur für Arbeit oder auf Antrag beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Überblick der Lerninhalte • Arbeitsplatzbezogener und handlungsorientierter Sprachkurs mit Fokus auf die Kompetenzen: Sprechen, Hören, Lesen, Schreiben • Fachwortschatz und Aussprachetraining • Anamneseerstellung • Patientenaufklärung, -vorstellung und -beratung • Dokumentationswissen (z. B. Arztbriefe) • Entwickeln situationsabhängiger Sprachbausteine • Interkulturelle Kompetenzen • Fachtexte und Fachvorträge verstehen und wiedergeben • Deutsches Gesundheitssystem

Kursnummer RZ404553
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Die Teilnahme an den berufsbezogenen Deutschsprachmodulen ist grundsätzlich kostenlos. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte zahlen einen Eigenanteil in Höhe von 2,07 Euro pro Unterrichtsstunde.
Dozent:in: Sofia Sidiropoulou
Anmeldung muss persönlich erfolgen.
Berufsbezogene Deutschsprachförderung für nicht akademische Heilberufe - B1/B2 - Virtuell
Mo. 16.09.2024 18:00
Online

Der Spezialberufssprachkurs "Gesundheitsfachberufe" ist für Lernende mit einem Berufsabschluss in der Gesundheits-/Krankenpflege, Entbindungspflege und Physiotherapie geeignet, der im Ausland erworben wurde. Teilnehmende haben bereits einen Antrag auf Anerkennung des Berufsabschlusses in Deutschland gestellt oder möchten dies tun. Ziel des Kurses ist die Entwicklung der allgemein-, berufs- und fachsprachlichen Kompetenzen für die Handlungsfelder in den Gesundheitsfachberufen, beispielsweise: - Pflegebedürftige verstehen und über geplante Pflegemaßnahmen strukturiert informieren bzw. beraten - Pflegehandlungen schriftlich planen, dokumentieren und im Team evaluieren - Pflegebedürftige aller Altersgruppen und ihre Angehörigen bei allen Fragen rund um die Pflege beraten, begleiten und anleiten - ärztliche Verordnungen wiedergeben und Therapien sprachlich strukturiert begleiten - Pflegemaßnahmen auswählen, begründen und Patient:innen/Bewohner:innen fließend darüber aufklären - eindeutlige Anleitungen ausdrücken - etc. Der Sprachkurs "Gesundheitsfachberufe" umfasst 500 Unterrichtseinheiten und führt zum Sprachniveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Der Sprachunterricht hat eine spezielle berufs- und fachbezogene Ausrichtung und richtet sich daher an Pflegefachkräfte in Anerkennung. Der Sprachkurs bereitet auf den Arbeitsalltag in einer Heil-/Pflegeeinrichtung vor und trainiert die Kommunikation (mündlich und schriftlich) in Rollenenspielen und Szenarien, also in Situationen, wie sie in Kontakt mit Patient:innen und Bewohner:innen, Ärzt:innen, Kolleg:innen und Angehörigen geschehen können. Es handelt sich um einen Spezialberufssprachkurs gem. § 45a AufenthG/DeuFöV.  Ausstattung: Für die Teilnahme im Onlinekurs brauchen Sie • eine stabile Internetverbindung • einen Laptop, ein Tablet oder einen PC (Smartphones nur ab einer Bildschirmgröße von mindestens 10") • ein Headset oder Handykopfhörer mit Mikrofon Für die Teilnahme an den Berufsbezogenen Sprachkursen nach § 45a AufenthG/ DeuFöV bestehen folgende Zugangsvoraussetzungen: • Deutschsprachkenntnisse auf B1 Niveau nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER). • Personen mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung, die arbeitssuchend gemeldet sind • und/oder Leistungen nach SGB II (Hartz IV) oder SGB III (Arbeitslosengeld) beziehen • Azubis, bzw. Ausbildungssuchende mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung • Personen, mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung, die das Anerkennungsverfahren für Ihren Berufs- bzw. Ausbildungsabschluss durchlaufen • Migrationshintergrund umfasst: • Zugewanderte, einschließlich der Geflüchteten, die sich im Anerkennungsverfahren befinden und eine gute Bleibeperspektive haben (letzteres gilt vor allem für die vier Herkunftsländer Syrien, Iran, Irak und Eritrea). Ausgeschlossen sind Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsländern. • Bürgerinnen und Bürger der EU, • Deutsche mit Migrationshintergrund

Kursnummer RZ404554
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Die Teilnahme an den berufsbezogenen Deutschsprachmodulen ist grundsätzlich kostenlos. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte zahlen einen Eigenanteil in Höhe von 2,07 Euro pro Unterrichtsstunde.
Dozent:in: Sofia Sidiropoulou
Anmeldung muss persönlich erfolgen.
Loading...
26.05.24 22:28:43